Wer einen Blick auf die Wohntrends der letzten Jahrzehnte wirft, findet viele unterschiedliche Farben, Kombinationen und Richtungen. Ein ständiges Hin und Her zwischen schlicht und extravagant, klassisch und hypermodern, gediegen und verspielt ist kaum zu übersehen. Doch nun zeichnet sich hier eine deutliche und beständige Trendwende ab. Gefragt sind jetzt vor allem zarte, ruhige und „gelassene“ Wandfarben und Tapeten. Der Wunsch, dem neumodernen und technischen Wandel entgegenzuwirken, lenkt den Fokus auf die einfachen Dinge. Viele Menschen suchen Beständigkeit inmitten einer schwer durchschaubaren Zeit – und entscheiden sich daher bei der Inneneinrichtung für eine passende Gestaltung. Wir haben Ihnen die Trends und Richtungen der aktuellen und kommenden Zeit einmal zusammengefasst.

1. Pastelltöne

Als Gegenstück zur bunten Außenwelt sorgen Pastelltöne im Wohnbereich für Ruhe und Gelassenheit. Dabei ist dezentes Rosa genauso gefragt wie erdige Farbtöne. Und ganz gleich, ob als Wandfarbe oder bei den Tapeten – wenn Sie einen Mix aus verschiedenen Pastelltönen wählen, können Sie die Atmosphäre in Ihrem Wohnraum, in Schlafzimmer, Flur und Küche überaus positiv beeinflussen. Achten Sie aber bei der Verwendung mehrerer Pastelltönen immer darauf, dass insgesamt nicht zu große Flächen mit nur einer Farbe gestrichen bzw. tapeziert werden. Die positive, harmonische Wirkung kann anderenfalls schnell verpuffen.

2. Ethno 

Der Ethno-Trend umfasst einen Mix aus arabischen und asiatischen, vor allem aber aus afrikanischen Elementen. Farben und Muster lehnen sich hier oft an leuchtend bunte Vorbilder an. Dominante Gewürztöne, sattes Regenwald-Grün und maritimes Blau – je kräftiger, desto besser. Wandfarben und Tapeten im Ethno-Look überzeugen vor allem in kleineren Räumen oder in bewusst abgesetzten Zimmerbereichen, wie einer Leseecke oder einem Erker. Aktuell sehr gefragt sind vor allem Natur- und Erdtöne wie Braun und Orange. Auch Gelb und Petrol sowie Rot erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Grundsätzlich besteht eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten, zumal vor allem Tapeten mit ethnotypischen Mustern zunehmend den Fachhandel erobern.

3. Samt, Seide und Metallic-Effekte

Neben dem Wunsch nach Ruhe und Ausgeglichenheit ist bei den Trends für Farben und Tapeten im Wohnbereich auch der Hang zur Eleganz und ein wenig Extravaganz erhalten geblieben. Nicht nur schmückendes Beiwerk wie Zierlinien oder Ornamente in Gold und Silber, sondern auch satte Farben sowie feine Materialien, wie beispielsweise Seide, werden vor allem von Liebhabern gehobener Einrichtungsstile nachgefragt. Gleiches gilt für schwere Stoffe wie Samt und Brokat, welche oft in Kombination mit neuzeitlichen Elementen auftauchen. Und schließlich kommt die Wohnidee des sogenannten „Modern Glamour“ (mitunter auch als „Hollywood Regency Style“ bezeichnet) mit Metallic-Wandfarben daher und erinnert ein wenig an luxuriöse Apartments inmitten New Yorks. Allerdings: Einen solchen Stil muss man wirklich mögen – andernfalls wird er einem möglicherweise schnell überdrüssig.

4. „Slow Living“

Hinter dem Einrichtungsstil des „Slow Living“ steht der Wunsch, das hohe Tempo des Alltags zu verlangsamen und sich seiner Umwelt wieder bewusster zu werden. Um dies zu erreichen, wird das Wohndesign gezielt natürlicher und ökologischer gestaltet. Farben wie Grau, Vanille oder auch das wollweiße Ecru sind hier sehr gefragt. Tapeten mit zarten Mustern sind ebenfalls oft zu finden. Ziel des „Slow Living“-Stils ist ebenfalls die Schaffung eines gemütlichen und heimische Gefühls im Wohnbereich.

Es muss passen!

Können Sie sich mit einer der hier vorgestellten Stilrichtungen identifizieren? Oder möchten Sie Ihren Tapetenwechsel doch lieber ganz individuell und unabhängig von Trends und Modeerscheinungen vornehmen? In jedem Fall sollten Sie sich hinsichtlich der Wirkung von Farben und Tapeten vorab gut informieren und eingehend beraten lassen. Gern stehen wir Ihnen dabei zur Seite und zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten sich für Ihre Einrichtung bieten. Kontaktieren Sie uns einfach!

In 5 Schritten zum frühlingsfrischen Gartenhaus

Die kalten Tage sind vorbei, der Frühling naht. Zwar bewegten sich die Temperaturen in diesem Jahr nicht sehr häufig im Minusbereich, doch bereits Werte um den Gefrierpunkt können für Möbel oder Gartenhäuser aus Holz eine Belastung darstellen. Auch ständige...

Fugenlose Wände und Böden – eine tolle Möglichkeit für moderne Bäder (Teil 1)

In den letzten Jahren haben Badezimmer für viele Menschen erheblich an Bedeutung gewonnen. Da der oft stressige Alltag geradezu nach Orten der Entspannung und des Rückzugs schreit, kommt im heimischen Bereich vor allem dem Bad eine wichtige Aufgabe zu. Hier lässt es...

Mehr Wohn- oder Nutzfläche gefällig? Kein Problem dank Trockenbau! 

Kennen Sie diese Situation: Sie verfügen über einen großen Raum, haben aber keine Ahnung, wie Sie den Platz sinnvoll nutzen können. Oder Ihre bislang in einem Zimmer wohnenden Kinder wünschen sich endlich ein eigenes Reich - getrennt von Bruder oder Schwester. In...

Ruhe und Gelassenheit als Ziel – die Farb- und Tapetentrends 2020

Wer einen Blick auf die Wohntrends der letzten Jahrzehnte wirft, findet viele unterschiedliche Farben, Kombinationen und Richtungen. Ein ständiges Hin und Her zwischen schlicht und extravagant, klassisch und hypermodern, gediegen und verspielt ist kaum zu übersehen....

Nicht immer muss es ein neuer Holzboden sein: Mit professioneller Aufbereitung schnell zu frischem Glanz 

Im Laufe der Jahre zeigt ein Holzboden auch bei normaler Beanspruchung Abnutzungserscheinungen. Oft wird er nach und nach immer stumpfer und verliert seinen einstigen Glanz. Nicht immer muss an dieser Phase ein meist kostenintensiver Austausch des Bodens erfolgen....

4 Gründe, weshalb Sie besser einen Maler und Lackierer beauftragen sollten 

Nicht wenige Deutsche glauben, dass man seine Wände ohne großen Aufwand selbst streichen kann. Damit eine Renovierung oder die Innengestaltung beim Neubau aber wirklich gelingt, müssen viel mehr Dinge beachtet werden, als auf den ersten Blick zu erahnen sind. Nicht...

Stuckelemente – ein altes Dekor-Detail als trendiges Gestaltungsmittel 

Stuckelemente - ein altes Dekor-Detail als trendiges Gestaltungsmittel Vor allem in städtischen Altbauhäusern sind sie oft noch zu finden: Stuckelemente. Während der sogenannten Gründerzeit im 19. Jahrhundert erfreute sich dieses effektvolle Dekor-Detail...

Was sind Akustikdecken? 

Als Maler-Fachbetrieb beschäftigen wir uns unter anderem mit Deckenarbeiten. Bei Gesprächen mit unseren Kunden kommt dabei immer wieder die Frage auf, wie sich die Akustik eines Raumes verbessern lässt. Schnell fällt dann der Begriff "Akustikdecken". Doch was verbirgt...