Wenn der Frühling Einzug hält, wünschen sich viele Menschen auch etwas Veränderung im Wohnbereich. Nicht selten wird der Frühjahrsputz dann zum Anlass genommen, die eigenen vier Wände aufzuhübschen. Bevor Sie aber voller Tatendrang zum Pinsel greifen und mit dem Streichen beginnen, sollten Sie sich ein paar Gedanken über die betreffende Raumsituation machen. Denn je nach Zimmergröße und Lichteinfall kann die Wirkung von Farben ganz verschieden sein. Wer hier vor Anfang klug vorgeht, wird nach der Renovierung das beste Ergebnis erzielen.

 

Dunkler Farbton = intensive Farbwirkung

Durch eine geschickte Kombination dunkler und heller Flächen lässt sich die Wirkung eines Raumes stark beeinflussen. So erscheinen zum Beispiel kleine Kammern nach dem Streichen mit hellen Farben deutlich geräumiger. Auf der anderen Seite können ungemütlich große Zimmer durch dunkle Farben an Atmosphäre gewinnen. Grundsätzlich gilt: Umso dunkler die Wandfarbe gewählt wird, desto kleiner wirkt der Raum. Und je dunkler die Farbe daherkommt, desto intensiver ist die Farbwirkung.

 

Wie soll es sein: Dezent oder farbenfroh?

Am Anfang aller Überlegungen zur Neugestaltung eines Raumes steht die Frage nach dem gewünschten Ergebnis. Mögen Sie es lieber dezent oder eher farbenfroh? Steht die Gemütlichkeit im Vordergrund oder wollen Sie einen großzügigen optischen Effekt erzielen? Das richtige Streichen hängt ganz wesentlich von der Sicht auf diese generellen Ziele ab. In jedem Fall sollten Sie dabei den Grundsatz beachten, sich auf nur zwei unterschiedliche Farbtöne zu beschränken. Denn mit maximal zwei Farbtönen vermeiden Sie zu viel Unruhe im Gesamtbild.

 

Kleine Räume am besten hell gestalten

Räume mit einer kleinen Fläche sollten Sie vorzugsweise mit hellen und einheitlichen Farben streichen. Lassen Sie hier am besten auch die Zimmerdecke weiß und experimentieren Sie auch nicht mit Mustern oder Ornamenten. Würden Sie die Decke nämlich zu dunkel streichen, könnte sich das negativ auf den Gesamteindruck auswirken und Sie würden sich im betreffenden Raum möglicherweise erschlagen fühlen. Schmale, lange Räume hingegen erscheinen durch die Schaffung von einer oder gar beiden dunklen Stirnseiten bei ansonsten hellen Flächen kürzer. Und einen hohen Raum reduzieren Sie optisch mittels einer dunklen Decke.

 

Mit „Farbbändern“ arbeiten

Möchten Sie einen niedrigen Raum höher erscheinen lassen, können Sie im oberen Viertel ein helles breites „Farbband“ entlang der Wände positionieren. Und ein Zimmer mit kniehoch hell gestrichenen Wänden wirkt weiter. Sollten Sie zudem einzelne Möbelstücke optisch besonders hervorheben wollen, kann eine von dunklen Wänden und einer ebenfalls dunklen Decke umrahmte Stirnseite die ideale Kulisse sein.

 

Auf gute Farbqualität achten!

Vor dem Beginn aller Renovierungs- und Malerarbeiten sollten Sie unbedingt immer auch auf die Qualität der verwendeten Farben achten. Anders als bei manchem Billigprodukt aus dem Baumarkt versprechen die Farben bekannter Hersteller satte Farbergebnisse und eine hochwertige Deckung, die Sie in aller Regel mit nur einem Anstrich erreichen können. Auf diese Weise lässt sich nicht selten eine Menge Geld sparen, welche Sie andernfalls für Mehrfachanstriche berappen müssten. Auch der zeitliche Vorteil sollte hier bedacht werden.

Also: Nutzen auch Sie den Frühling für etwas frischen Wind in Ihren eigenen vier Wänden und streichen Sie Ihr Zuhause neu! Denken Sie an die wichtigsten Tipps zur optischen Gestaltung und verwenden Sie hochwertige Farben. Und wenn Sie sich trotzdem noch unsicher sein sollten oder weitere Fragen haben, dann stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam finden wir ganz sicher den passenden Farbton – für welchen Raum auch immer. Schreiben Sie uns einfach über unser Kontaktformular – wir sind gerne für Sie da!

Bleiben Sie gesund,
Ihr Team des Malerbetriebs Kossack

Ist Sprühen das neue Streichen? – Die Vorteile von Farbsprühsystemen

Nicht nur im Frühling lässt sich das eigene Zuhause mit einem neuen Anstrich der Wände auffrischen und ein persönlicher "Tapetenwechsel" schaffen. Doch vor der Freude über die neue Raumgestaltung steht in aller Regel eine Menge Arbeit und nicht selten ist der Umgang...

Nicht nur Holz und Stahl sind knapp – Wird Gips zum neuen Baugold?

Wer derzeit aufmerksam die Nachrichten verfolgt, begegnet immer häufiger Meldungen über Engpässe bei der Beschaffung von Baumaterialien. Während in aller Regel sehr umfassend über Holz, Stahl und verschiedene Dämmstoffe gesprochen wird, fällt der Name eines ebenso...

Paneele: Wand- und Deckenverkleidungen Teil 2/2

Im ersten Teil unserer kleinen Paneel-Serie hatten wir Sie in die Welt der Wand-/Deckenverkleidung eingeführt und Ihnen gezeigt, welche Vorteile Paneele haben, wie diese verlegt werden und wie sie überstrichen werden können. Im zweiten Teil möchten wir nun auf die...

Paneele: Wand- und Deckenverkleidungen Teil 1/2

Decken und Wände spielen eine große Rolle, wenn es um die ansprechende Gestaltung von Wohnräumen geht. Als sehr stilvolle und vielseitige Möglichkeit einer modernen Wand-/Deckenverkleidung haben sich Paneele bewährt. Sie schaffen nicht nur eine tolle Atmosphäre und...

Nachhaltige Bodentrends: Diese Oberflächen sind die neuen Böden

Nachhaltigkeit. Kaum ein anderes Thema hat die Menschen in den letzten Jahren so sehr bewegt, wenn es um einen ökologisch verantwortungsvollen Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen geht. Auch bei Bauprojekten und den damit im Zusammenhang stehenden...

Farbtrend für 2021 – Aqua

Im Wohnbereich gibt es einen ganz klaren Favoriten in den Farbtrends für 2021, der sich aus dem vergangenen Jahr hinüber gerettet hat: Aqua. Diese besondere Mischung aus Blau- und Grüntönen gilt als von der Natur inspiriert, als aufregend und doch gemütlich. Die Farbe...

Kreativtechnik Mondgestein – Mal was anderes!

Glättetechnik, verschiedenste Strukturfarben, Betonoptik und Rosteffekt - inzwischen gibt es eine bunte Palette der unterschiedlichsten Wandgestaltungen. Trotz oder gerade wegen der großen Vielfalt an Möglichkeiten steht der Wunsch nach Individualität immer mehr im...

Corona-Schutzmaßnahmen auf Baustellen – So bleibt die Branche am Leben

Kaum ein anderes Thema beherrscht Deutschland, Europa und die Welt derzeit so sehr, wie die sogenannte Corona-Pandemie. Niemand hätte im Frühjahr 2020 geahnt, welch drastische Einschränkungen des öffentlichen Lebens und auch der Grundrechte jedes einzelnen Bürgers...