Mit dem ausklingenden Winter kommen die längeren sonnigen Abschnitte zurück. Fällt das Licht auf ein Haus, wird gerade zu dieser Jahreszeit deutlich, wie es um die Fassade bestellt ist: Macht sie noch einen attraktiven Eindruck oder haben Wind, Wetter und andere Einflüsse bereits ihre Spuren hinterlassen? Ein guter Moment, um über einen neuen Fassadenanstrich nachzudenken! Was es dabei zu beachten gibt und wie Sie ebenso zügig wie wirkungsvoll zum Ziel kommen, zeigen wir Ihnen in diesem Blog-Beitrag.

 

Wie oft sollte eine Fassade gestrichen werden?

Die erste Überlegung beim Nachdenken über einen Fassadenanstich ist nicht selten die Frage, wie oft eine Fassade eigentlich gestrichen werden sollte. Bei Bestandsbauten ist eine genaue Angabe hier aufgrund verschiedener Faktoren eher schwierig. So spielen nicht nur die Intensität der Witterungseinflüsse, Umweltbelastungen und Emissionen (z. B. bei der Lage an einer dicht befahrenen Straße oder in der Nähe eines Industriegebietes) eine Rolle, sondern auch die Stärke der am Ort vorherrschenden UV-Strahlung. So können Häuser in freier, baumloser Umgebung und eventuell sogar in oberen Mittelgebirgslagen deutlich schneller Verschleißerscheinungen an der Fassade aufweisen als geschützt stehende Objekte.

Gleichzeitig muss bei der Frage nach der Häufigkeit eines neuen Fassadenanstrichs und dem nötigen Umfang immer auch berücksichtigt werden, welche Farbe die aktuell vorhandene Fassade aufweist: Graue Fassaden ohne Beschädigung verdienen auf jeden Fall einen Fassadenanstrich alle 10 bis 15 Jahren, sodass ggf. noch abgewartet werden kann. Zeigt die Fassade hingegen bereits starke Risse oder sonstige Schäden auf, sollten Sanierung und Anstrich unbedingt zeitnah erfolgen.

 

Eine frische Fassade erhöht den Wert Ihres Hauses!

Frische Fassaden bringen viele Vorteile mit sich. So steht nicht allein der optische Gewinn im Vordergrund, sondern auch der Schutz des Gebäudes. Durch eine Fassadensanierung und einen neuen Fassadenanstrich können Sie den Wert Ihrer Immobilie also langfristig bewahren bzw. sogar steigern. Wichtig: Die Beschichtung muss immer optimal auf den jeweiligen Untergrund abgestimmt sein! Nur so lassen sich die besten Ergebnisse erzielen – und zwar sowohl in optischer Hinsicht als auch im Blick auf den Erhalt der Bausubstanz.

 

Verschiedene Farbtypen für einen individuellen Fassadenanstrich

Für einen Fassadenanstrich stehen unterschiedliche Farbtypen zur Verfügung, die je nach Untergrund, Umweltbedingungen und natürlich auch den individuellen Wünschen des Auftraggebers zum Einsatz kommen. Zu den gängigen Farbtypen gehören.

1. Acrylfarbe

Acrylfarbe ist leicht zu verarbeiten und außerordentlich vielseitig. Sie verbindet sich sehr gut mit dem Untergrund und kann sich statisch aufladen. Daher wirkt sie staub- und schmutzabweisend. Optimal ist Acrylfarbe beispielsweise bei hochelastischen Voranstrichen, die häufig an Gebäuden aus den 1980er Jahren zu finden sind. Nicht zuletzt überzeugen Acrylfarben mit der positiven Eigenschaft, relativ problemlos und in einem reichhaltigen Farbspektrum abtönbar zu sein. Somit sind viele Farbnuancen möglich.

2. Silikonharzfarbe

Gegenüber Acrylfarbe ist Silikonharzfarbe etwas anspruchsvoller in der Verarbeitung, zugleich aber auch haltbarer. Dies ist darin begründet, dass Silikonharzfarbe mit dem Untergrund eine stärkere Bindung eingeht. Zudem bildet sie eine Schutzschicht auf der Fassade, die einen Abperl-Effekt bewirkt. Sehr gut geeignet ist Silikonharzfarbe für den Auftrag auf Fassaden mit Wärmeverbundsystemen.

3. Silikatfarbe

Silikatfarben funktionieren auf Kali-Wasser-Basis. Sie sind alkalisch und benötigen daher einen mineralischen Untergrund. Beim Auftragen verbinden sie sich chemisch mit dem Untergrund, was eine besondere Haltbarkeit zur Folge hat. Ferner bietet Silikatfarbe aufgrund ihrer basischen Eigenschaften einen natürlichen Schutz gegen Schimmelpilzbefall. Zugleich speichert sie relativ viel Wasser, was oft einen kühlenden Effekt hat. Überdurchschnittlich häufig werden Silikatfarben an denkmalgeschützten Fassaden historischer Gebäude eingesetzt.

 

Wir unterstützen Sie gern bei allen Fragen rund um den Fassadenanstrich!

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Fassadenanstrich? Gerne beraten wir Sie vor Ort und prüfen gemeinsam mit Ihnen, ob ein Fassadenanstrich nötig ist oder ob Sie damit noch warten können. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Auswahl einer geeigneten Farbe und nehmen selbstverständlich auch die Umsetzung des Anstrichs vor – damit Ihr Gebäude auch das nächste Jahrzehnt einen tollen Eindruck macht und bestens geschützt ist!

Neuer Glanz im Heim ohne Stress und Mühe – mit unserer Urlaubssanierung!

Stress und Hektik, volle Terminkalender und gesellschaftliche Verpflichtungen - in der heutigen Zeit finden viele Menschen kaum noch Gelegenheit zur Erholung. Die wenigen freien Stunden sollen dann möglichst uneingeschränkt der Familie gehören und nicht mit häuslichen...

Fassadenanstrich – Machen Sie Ihre Fassade fit für den Frühling!

Mit dem ausklingenden Winter kommen die längeren sonnigen Abschnitte zurück. Fällt das Licht auf ein Haus, wird gerade zu dieser Jahreszeit deutlich, wie es um die Fassade bestellt ist: Macht sie noch einen attraktiven Eindruck oder haben Wind, Wetter und andere...

7 Tipps für Malerarbeiten: Gut abgedeckt ist halb gestrichen!

Wer in seinem Haus oder seiner Wohnung Malerarbeiten durchführen will, braucht eine gründliche Abdeckung. Nur so ist ein Schutz vor Flecken und Farbspritzern auf dem Boden, auf Möbeln und sonstigen Einrichtungsgegenständen möglich. Grundsätzlich gilt daher: Ohne...

Nicht nur optisch ein Gewinn – die vielen tollen Vorteile abgehängter Decken

Sowohl in den meisten Altbauten als auch in umgebauten ehemaligen Fabrik-Etagen sind sie zu finden: hohe Wände und Zimmerdecken, die manchmal erst in über vier Metern verlaufen. Aus optischen Gründen sowie zur Verbesserung der Akustik werden von den Bewohnern hier...

Chemie, Hausmittel und professionelle Hilfe: 4 Tipps gegen Farbflecken

Viele Malerarbeiten hinterlassen Spuren. Dies gilt vor allem dann, wenn die Ausführung in Eigenregie und ohne wirkungsvolle Schutzmaßnahmen vorgenommen wird. Besonders ärgerlich sind dabei Farbflecken auf dem frisch verlegten Boden sowie auf Kleidungsstücken, Sofas...

Fogging: Wenn der Schwarze Staub im Hause ist, gilt es zu handeln

Das Thema Fogging & Schwarzer Staub hat für viele Eigenheimbesitzer Albtraum-Potenzial. Taucht das Phänomen in Wohnräumen auf, fürchten Betroffene oftmals langwierige und teure Instandsetzungsmaßnahmen, deren Erfolg zu allem Übel nicht einmal garantiert werden...

Stark beansprucht und vielen Belastungen ausgesetzt – Wieso Sie Ihre Garagenböden beschichten lassen sollten

Garagenböden müssen eine Menge aushalten. Vor allem die permanente Beanspruchung durch das ständige Ein- und Ausfahren abgestellter Autos oder Motorräder belastet diesen Bereich stark. Verschmutzungen durch Öl und andere Betriebsflüssigkeiten kommen hinzu. Überdies...

Den idealen Boden auswählen – 3 Bodenbeläge vorgestellt

Bodenbeläge haben einen entscheidenden Einfluss auf die Wohnqualität: Neben dem Design spielen dabei auch viele weitere Aspekte wie die Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit eine wichtige Rolle. Die folgende Vorstellung drei verschiedener Bodenbeläge dient Ihnen als...